DJM 2017, Berlin

17362726 743860055791677 7947326102028949894 n

Tag 1
Ein sehr erfolgreicher Auftakt für die SGS Schwimmer bei der DJM.
Julia Mrozinski schwamm sich heute morgen souverän in das Finale über 200 Schmetterling und unterbot auch dort die Normzeit für die JWM in Indianapolis. Mit einer Zeit von sehr starken Zeit von 2:10,86 Minuten wurde sie Deutsche Jahrgangsmeisterin und sicherte sich gleich zu Beginn der Meisterschaft das JWM-Ticket. Sebastian Schulz qualifizierte sich heute Vormittag als Siebter für das Finale über 100 Meter Brust. Dort konnte er sich nochmal steigern und schlug als Dritter seines Jahrganges in neuer persönlicher Bestzeit von 1:06,47 Minuten an. Für Tobias Schulrath standen heute Vormittag die 200 Meter Schmetterling auf dem Programm. In neuer persönlicher Bestzeit von 2:22,23 Minuten belegte er den 12. Platz. Für Celina Feldtmann begann die DJM mit den 800 Meter Freistil. Im Jahrgang 2002 errang sie mit einer Zeit von 10:10,60 Minuten den 20. Platz.

 

 

Tag 2
Der zweite Wettkampftag in Berlin begann für Julia mit dem Vorlauf über 400 Meter Lagen, den sie in 4:58,13 Minuten für sich entscheiden konnte. Auch über 50 Meter Schmetterling qualifizierte sie sich in 0:27,45 als Schnellste für das Finale am Nachmittag. Tobias Schulrath durfte am Vormittag ebenfalls zweimal sein Können unter Beweis stellen. Über 50 Meter Schmetterling schlug Tobias in neuer persönlicher Bestzeit von 0:28,46 als 13. im Jahrgang 2003 an. Auch über 200 Meter Rücken gelang ihm in 2:22,44 Minuten als 14. eine gute Platzierung im Mittelfeld.
Im Finalabschnitt am Nachmittag schwamm Julia über 400 Meter Lagen für den DSV startend zu ihrem zweiten Gold dieser Meisterschaften (4:47,90 Minuten). Bei Ihrem letzten Start konnte sie sich über 50 Meter Schmetterling nochmal steigern und sicherte sich in neuer persönlicher Bestzeit von 0:27,15 ihren dritten Titel.

Tag 3
Auch am dritten Tag gab es in der Berliner SSE Edelmetall für das kleine Team der SGS. Sebastian Schulz zog über 50 Meter Brust am Vormittag in neuer persönlicher Bestzeit von 0:30,40 als Zweiter in das Finale ein. Dort schwamm er in 0:30,58 zur Bronzemedaille. Tobias Schulrath zeigte erneut, dass er perfekt auf diesen Saisonhöhepunkt vorbereitet ist und schwamm über 100 Meter Rücken in ebenfalls neuer Bestzeit von 1:05,81 auf Platz 15 im Jahrgang 2003.

Tag 4
Am Donnerstag standen für Celina Feldtmann und Liv Naja Hanßen die 1500 Meter Freistil auf dem Programm. Celina beendete die Langstrecke in 19:28,35 Minuten als 21. und Liv als jüngste Schwimmerin im SGS Team schlug im Jahrgang 2004 mit einer Zeit von 20:03,97 Minuten als 24. an. Sebastian demonstrierte sein Vielseitigkeit und belegte über 200 Meter Lagen in neuer perönlicher Bestzeit von 2:15,76 den 18. Platz.

Tag 5
Am Freitag ging Celina über ihre kürzeste Strecke dieser Meisterschaften an den Start und wurde über 400 Meter Freistil in 4:43,86 Minuten 18. Tobias gelang es auch über 100 Meter Schmetterling eine neue persönlichte Bestzeit zu schwimmen und beendete diese DJM in 1:03,16 auf dem 13. Rang. Sebastian schwamm sich am Vormittag über 200 Meter Brust in 2:27,63 Minuten als Dritter ins Finale und sicherte sich dort in 2:25,14 Minuten das dritte Mal Edelmetall - und damit auch das dritte Mal Bronze.

Ganz herzliche Glückwünsche an alle Aktiven und die Trainer der Verbandsgruppen!

SGS Ergebnisse
Protokoll

Benutzer - Anmeldung